Vereinfachter Spendennachweis   |   Transparenz   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Newsletter   |   Stifter*innen Login   |   News   
Klimaschutz+
Informieren Mitmachen
 
Klimaschutz+ Stiftungstöpfe

Der allgemeine Klimaschutz+ Stiftungstopf
Mit dem Start der Klimaschutz+ Stiftung wurde der allgemeine Klimaschutz+ Stiftungstopf eröffnet.
Mit den Mitteln des allgemeinen Stiftungstopfes werden die jährlich vom Beirat der Stiftung und von den Stifterinnen und Stiftern ausgewählten Initiativen gefördert.
mehr lesen:

Stifterinnen & Stifter
5.890 Stifterinnen & Stifter
575.899€ Zustiftungsmittel
55.000€ Grameen Social
 Business Investment

 
Fördermittel 2020
Jetzt bis zum 11.11. Projekte zur Förderung vorschlagen
 
Klimaschutz+ EE-Anlagen
8 Anlagen in Betrieb
 
Stiftungstöpfe
1 allgemeiner Stiftungstopf
151 lokale Bürgerfonds
12 Teamtöpfe
4 Teamtöpfe i.Gr.
 
Projektförderung
 Alle Projekte
 
Klimaschutz+ Ökostrom
Der Ökostrom mit dem +

 

Die lokalen Bürgerfonds für Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung
Egal ob Kommune, Bürger*in oder Unternehmen, kann jeder einen lokalen Bürgerfonds für seine Stadt (oder seinen Landkreis) mit einer ersten Zustiftung starten.
Grundsätzlich ist es möglich einen lokalen oder regionalen Bürgerfonds entweder mit einer direkten Zustiftung, oder über einen ClimateFair Beitrag zur Übernahme der Umweltfolgekosten einer nicht vermeidbaren motorisierten Reise, zu starten.

ClimateFair
ist eine von der Klimaschutz+ Stiftung in Kooperation mit dem Klima-Bündis entwickelte Alternative zur sogenannten CO2-Kompensation mittels des Handels mit CO2-Zertifikaten
mehr lesen:
schließen 

Die folgenden Regeln ermöglichen, dass auch die Mitstifter*innen eines Bürgerfonds der noch am Anfang seiner Aufbauphase steht, bereits in dieser Zeit die Möglichkeit haben, über die Vergabe von Fördermitteln mitentscheiden können.

  • Bis zum Erreichen der Schwelle von mindestens 2.500€ Zustiftungsmitteln zum Stichtag 01.10. eines Jahres gilt ein Bürgerfonds als in Gründung (Fonds i.G.).
  • Sind Bürgerfonds zum Stichtag 30.09. des jeweiligen Jahres noch in der Gründungsphase, so werden die Ausschüttungsmittel dieser Fonds dem allgemeinen Klimaschutz+ Stiftungsfonds zugeordnet. Die Mitstifter*innen der zusammengefassten Fonds können sich an der Abstimmung zur Vergabe der Fördermittelsumme des allgemeinen Klimaschutz+ Fonds beteiligen und hierfür lokale und regionale Förderprojekte vorschlagen.
  • Erreicht ein lokaler Bürgerfonds i.G. die Schwelle von 2.500€ werden alle Mitstifter*innen des Fonds per E-Mail darüber informiert, dass Sie einmalig ihr Votum abgeben können, ob die Fördermittelausschüttung des Bürgerfonds ab sofort für diesen Fonds separat oder bis zum Erreichen der Schwelle von 5.000€, weiterhin über die Sammelausschüttung des allgemeinen Klimaschutz+ Fonds erfolgen soll.

Die individuellen Klimaschutz+ Team-Stiftungstöpfe
(Hoch-)Schulen, Vereine, Kirchengemeinden, Freundeskreise, (Groß-)Familien, gemeinnützige Orghanisationen hatten die Möglichkeit einen weiteren individuellen Team-Stiftungstopf zu starten. Ebenso bestand die Möglichkeit, dass Unternehmen einen Stiftungstopf für ihre Kunden und/oder Mitarbeiter initieren konnten.
Mit dem Start des ClimateFair Projektes, das die Möglichkeit klimafairen Reisens mit dem Start und/oder der Teilhabe an einem lokalen oder regionalen Bürgerfonds für Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung verbindet, bieten wir diese Option - zugunsten der Teilhabe an diesen Bürgerfonds - nicht mehr als generell mögliche, individuelle Option an.
mehr lesen: